MEINE ERSTE EIGENE WOHNUNG!

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Cuties,
seit ein paar Monaten habe ich hier & da immer mal wieder erwähnt das eine große Veränderung in mein Leben treten wird. Die einzigen die wirklich von Anfang an bescheid wussten waren Familie & Freunde.

Ich glaube ich rede auch nicht weiter um den heißen Brei herum, ich werde in meine erste eigene Wohngin ziehen!!!

Nie hätte ich damit Anfang des Jahres gerechnet. Es ist nicht mal so gewesen das ich das über viele Monate geplant habe. Aber irgendwann kommt der Tag im Leben wo man von jetzt auf gleich sagt 'Ich will aus meinen Elternhaus ausziehen'.


Das ganze ist mir nach meinem Berlin Trip mit Laura im August in den Kopf gekommen. Da ich so depressiv war, als ich wieder nach Hause zurück gekehrt bin, wollte ich hier alles hinschmeißen. Mein Beruf, mein Leben & ich wollte meine Familie und Freunde zurück lassen. Doch mein Bruder hat mir noch einmal ins gewissen geredet & auch viele positive Dinge aufgezählt. Gerade auch in Arbeitsmäßig, was natürlich das wichtigste im Leben ist.

Also habe ich mich dafür entschieden in der nähe zu bleiben, aber trotzdem irgendwo weg zu gehen. Ich ziehe nun in die nächst größere Stadt in der nähe meiner Heimatstadt. 
Dort ist immer etwas los, was gerade für junge Leute gut ist & gerade für junge Leute die in Schichten arbeiten gehen. Das wirklich positive ist auch das ich weiterhin bei meinem Arbeitgeber arbeiten kann, denn  ich nehme gern jeden Tag eine 25 Minütige Strecke zur Arbeit hin & zurück auf mich.

Nicht nur das ich weiterhin in meinem Betrieb arbeite ist positiv, sondern auch das meine Familie & meine Freunde in der nähe sind. Ich kann einfach nach oder vor der Arbeit sagen, ich komme noch einmal vorbei auf ein Käffchen oder eine Zigarette.
Aber nicht nur ich freue mich, sondern die Familie & Freunde ebenfalls. Also ich zu meinen Mädels meinte ich müsste ihnen etwas erzählen beim nächsten treffen, waren sie alle schon super traurig weil sie damit gerechnet haben das ich nun endgültig nach Berlin gehen werde. Aber als alles raus war, waren die Süßen Mäuse richtig erleichtert gewesen & freuen sich auch schon super auf die Zeit in der sie mich in meiner Wohnung besuchen kommen können.


Gestern am Mittwoch den 26.Oktober habe ich also meinen ersten Mietvertrag unterschrieben. Und die Wohnung ist wirklich klasse, sie ist groß, relativ zentral & wirklich ein Traum, gerade vom Preis her. Sie kostet genau das was ich mir vorgenommen habe auszugeben, nicht mehr & nicht weniger.

Nun steht natürlich ein großes Projekt vor mir. Ein Umzug, in meine erste eigene Wohnung. Die Möbel müssen gekauft werden, die Küche muss geplant werden, Umzugs Kartons müssen her &&&.

Ich muss sagen ich bin auch ein wenig traurig, weil ich weiß das nun hier ein wichtiger Lebensabschnitt enden wird. Aber dafür beginnt ein neuer. Ich bin zwar schon einmal 4 Jahre von zu Hause weg gewesen, aber dieses mal ist es einfach etwas anderes. Man ist älter geworden & natürlich auch emotionaler. 
Mein Papa war wirklich jeden Tag der süßeste. Ich hätte eigentlich damit gerechnet das meine Mutter die jenige ist die mich nicht gehen lassen möchte. Doch ganz unerwartet war es mein Papa. Meine Mutter meinte nur 'Kinder muss man irgendwann ziehen lassen'. Jeden Tag kam der Spruch von ihm 'Kind bleib doch hier, du bekommst auch eine Katze'. Und irgendwann wurde aus einer Katze dann auch mal 2 Katzen.  Doch jeder der in meiner Situation schon einmal war, kann es mit Sicherheit verstehen das man sich da dann nicht mehr beeinflussen lassen kann wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat.


Es wird eine neue große & unerwartete Reise für mich werden. Das erste mal das ich komplett auf eigenen Beinen stehen werde. Miete selber zahlen muss, zu schauen wie ich jeden Monat mit meinem Gehalt hin komme, was ich einkaufe, ob ich das shoppen dann doch mal sein lassen sollte & so weiter.

& Cuties, wenn ihr selber schon in eure eigene Wohnung gezogen seit, dann immer her mit euren Tipps. Vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen mitteilen, positiv sowie negativ!

Stil ist eine Art zu zeigen wer du bist – ohne sprechen zu müssen. -Rachel Zoe

Mittwoch, 19. Oktober 2016


Cuties,
derzeit gehe ich in der Mode wieder richtig auf. Egal wo ich hinschaue, überall sehe ich Inspiration. Die neuen Kollektionen haben mich mehr in den Bann genommen als ich gedacht habe. 

Ich trage derzeit Kleidungsstücke die ich sonst immer gemieden, wo ich mich vor einigen Jahren immer gefragt habe wer so etwas nur anzieht. Doch niemals hätte ich gedacht das ich nun genau all dem Verfallen bin. Der 90er Jahre Stil ist derzeit mein Baby. 

Ich experimentiere so viel rum, kombiniere Kleidungsstücke die eigentlich nicht zusammenpassen, aber ich liebe es.


Wo fange ich am besten an?
Ich liebe eigentlich jedes meiner gestoppten Kleidungsstücke. Von oben nach unten ist eigentlich eine einfache Lösung.

Mein T-Shirt ist von American Apparel. Allerdings habe ich es im TK maxx erworben. Hin & wieder gehe ich eigentlich gern in den Shop muss ich gestehen. Viele haben gemeint das der Laden eigentlich nur 'Müll' anbietet. Aber ich fühle mich immer wieder wie in einem Second Hand Laden. Man muss wirklich suchen um ein paar gute Kleidungsstücke zu erwischen. Und so bin ich auch beim durchstöbern auf dieses Shirt gestoßen & war sofort hin & weg gewesen.


Ich weiß nicht wie es den anderen da draußen erging, doch ich habe wirklich lange nach der perfekten Mom Jeans geschaut. Irgendetwas hat mich immer gestört & war nicht meinen Vorstellungen dementsprechend. Doch dann hing sie dort, in der TRF Abteilung im Zara & ich wusste das ist sie. Ich habe sie anprobiert & sie saß wirklich perfekt.

Ich muss wirklich gestehen das sie mir im Online Shop gar nicht aufgefallen ist. Allerdings kann es natürlich auch sein das die Jeans dort gar nicht angeboten wird.


Weiter gehts mit Schuhen die ich am liebsten nie mehr ausziehen würde!
Die rede ist von den Dr. Martens Pascal. So viele von meinen Freunden haben mir berichtet das ich Schmerzen haben werde, das ich mir Blasen reiben würde. Auch im Internet stand auf so vielen Plattformen das man die Schuhe am besten nur 2 Stunden am Tag tragen sollte. Und was ist mein Fazit nach dem ich die Schuhe fast eine Woche getragen habe?
Sie sind wirklich bequem, halten warm & sitzen Bombe!

Eine liebe Snapchat & Instagram Followerin ist Expertin & kennt diese Schuhe einfach. Denn sie besitzt einfach mal 11 paar Dr. Martens. Sie meinte das ich wirklich Glück mit den Pascal habe, weil das Leder bei dem Paar wohl extra weich sein soll im Gegensatz zu den anderen Paaren.

Diese Schuhe sind einfach ein Traum, sie sind so flexibel & man kann sie einfach zu jedem Outfit tragen. Ich liebe diesen Stilbruch & das klappt mit den Schuhen wirklich perfekt. Ich kann nur so viel sagen, freut euch auf sehr viele Outfits mit den Schuhen!




Die jenigen von euch dir mir schon sehr lange folgen wissen einfach das ich ein Jacken Junkie aus Leib & Seele bin. Es geht einfach nie etwas ohne eine neue Jacke bei einem Shopping Trip.

Der Blazer artige Mantel ist mir schon im Online Shop in die Augen gesprungen & ich war wirklich happy das ich den letzten in meiner Größe im H&M bekommen habe. 

Dieses wunderschöne Karo Muster habe ich sonst eigentlich gehasst & jetzt liebe ich es. 
Leute ich weiß wirklich nicht was gerade los ist & was die Mode mit mir derzeit anstellt.



Und fast hätte ich das beste Stück vergessen zu erwähnen, eine meiner liebsten Taschen. Es gibt nicht viel über sie zu sagen, außer das sie mir sehr viel bedeutet. Denn diese Leder Vintage Tasche hat mir meine Mama geschenkt. Sie ist selber mit ihr in ihren Jungendzeiten herum gelaufen & hat sie geliebt.
Sie ist wirklich das beste Beispiel für mich das man nicht immer alles gleich weggeben sollte, sondern vielleicht doch die Sachen einfach mal in einen Karton packt & sie auf den Dachboden stellt & irgendwann wieder hervorkramt.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Mittwoch Cuties. Wenn ihr den Beitrag lest bin ich wahrscheinlich noch auf der Infa in Hannover. Die Infa ist eine Verkaufsmesse. 
Und wenn ihr Neugierig seit wie ich an die Karten gekommen bin, dann schaut einfach mal auf meinem Snapchat Account vorbei, dort habe ich wieder alles erzählt. Fühlt euch gedrückt & geküsst!


















Wechsel ist das Los des Lebens, und es kommt ein anderer Tag. -Theodor Fontane

Sonntag, 16. Oktober 2016



Cuties,
ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag. Perfekter geht es wirklich nicht, die Sonne scheint & es ist blauer Himmel. Ich musste heute morgen sofort die Fenster aufreißen & die Luft rein lassen.

Die jenigen von euch die mir auf Instagram & Snapchat folgen, wissen bereits von meiner Veränderung. Nun gibt es kein Blondes Konfetti Kätzchen mehr. Ich habe Blond als Haarfarbe geliebt & liebe es immer noch. Aber irgendwo musste eine Veränderung her. Ich brauchte es frisches & neues.


Ihr müsst wissen, meine Naturhaarfarbe ist wirklich speziell, ich habe von jedem eine Kleinigkeit drin. Dunkelblond, dann noch etwas Fuchsiges &&&. Eigentlich war mein Plan ein kompletter Fuchs auf dem Kopf zu werden, oder ein Fuchs mit Blond Einschlag. Und alle von euch die schon einmal ein Fuchs werden wollten, wissen wie schwierig dieses Experiment ist. 

Nachdem ich meiner Friseurin meinen Wunsch erläutert habe & ihr meine Vorstellungen auf Fotos gezeigt habe. Bat sie mich die Farbe rauszusuchen die ich gern haben möchte. Es gab zwar etwas fuchsiges auf der Farbpalette, aber das ganze war mir dann schon wieder viel zu Orange gewesen. 

Sie hat mir dann ein Rot Braun vorgeschlagen. Und das fand ich wirklich sehr gut. Schnell habe ich mich entschieden & die Farbe war auf meinem Kopf gewesen. Um das ganze noch etwas aufzulockern hat sie trotzdem ein paar Blonde Strähnen mit gefärbt. 


Ich hatte wirklich etwas Angst vor dem Ergebnis. Aber im Endeffekt musste ich mir eigentlich keine Gedanken machen. Denn als ich fertig war & sie mir das rundum Ergebnis präsentiert hat, war ich erst mal hin & weg gewesen. Das erste was sie gesagt hat war 'Du siehst nun viel ausdrucksstärker & erwachsener im Gesicht aus'. Meine Mutti meinte das ich nicht mehr so blass aussehe & nun gleich dunkler von meiner Hautfarbe her wirke.

Ich bereue diesen Schritt definitiv nicht. Mir gefällt das ganze mehr als gut. Ich habe zwar einige Tage gebraucht um mich daran zu gewöhnen, aber das verging dann auch schneller als gedacht.
Die einen sagen zu mir ich soll jetzt bitte für immer so bleiben & andere sagen zu mir das ihnen Blond an mir besser gefallen hat. Das witzigste war wirklich auf Arbeit gewesen. Alle mussten irgendwie ein paar mal hinschauen ob ich das bin & haben dann gedacht das es in unserer Schicht eine neue Kollegin gibt. Dann wurde ich noch mit meiner Freundin vertauscht &&&. Es war schon etwas witzig muss ich sagen.


by mlekoshi